Das also ist eine Supervision…

Vielleicht hast Du Dich schon gefragt, was genau mit den Supervisionen gemeint ist und wer da was genau macht? Eigentlich recht schnell erklärt:

  • alle TBBA Trainer, vom Assistenz-Trainer bis zum Instructor, treffen sich einmal pro Jahr für 2 Tage
  • in dieser Zeit frischen sie ihre Skills auf und lernen neue dazu
  • dabei tauschen sie sich in allen Disziplinen aus: Freestyle, Mulitplay, Form, etc.
  • und das Wichtige dabei: man hat miteinander viel Spaß und verlängert dabei noch seine Lizenz 😉

„OK und wie sieht das dann genau aus“, wirst Du Dich vielleicht fragen? Nun, schau mal kurz mit rein…

 

Bevor Du einen Eindruck von den Übungen zu den Disziplinen erhälst steht erst einmal das Aufwärmtraining an:

 

Und nun zu den einzelnen Disziplinen. Lass uns mit Übungen zu den Formen beginnen:

 

Solche Übungen frei choreografiert, können dann im Freestyle, ob Soloplay oder Multiplay, wie folgt aussehen:

 

Nach all den Figuren und Abfolgen, darf Spiel und Wettkampf in den Multiplay Übungen nicht zu kurz kommen:

 

Wir hoffen, dass Dir auch diese Einblicke ein paar Eindrücke verschaffen:

Am beeindruckensten ist es aber, wenn Du selbst den Spaß, die gute Stimmung und die Energie einer Supervision direkt mit erlebst. Nimm am nächsten offenen Workshop im Rahmen einer Supervision Teil. Wir freuen uns auf Dich!

Harry Walker
BailongBall Spieler

Shannon Ritz
BailongBall Trainer

Susanne Ritz
BailongBall Trainer

Mike Ritz
BailongBall Trainer

5 Idee über “Das also ist eine Supervision…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.